„Hi! Ich heiße Jan und ich reise gerne
und ziehe als Reiseblogger am liebsten durch Deutschland.“
(Jan, Deutschlandjäger).
“Die Entscheidungsfindung eines Reiseziels kann manchmal sehr nervenaufreibend sein: In welche Stadt fahre ich? Was mache ich dort? Welche Sehenswürdigkeiten muss ich unbedingt sehen, bevor ich wieder zurückreise? Gibt es ruhige, idyllische Plätzchen, um dem lauten Alltag zu entkommen? Oder doch lieber Trubel und Tumult?”
Jan, in seinem Blog bekannt als Deutschlandjäger, geht auf große Deutschlandtour und jagt, wie sein Name bereits verrät, die schönsten Ecken Deutschlands, um sie mit seinen Leserinnen und Lesern zu teilen. Der Blog macht Deutschland als Reiseziel wieder attraktiv und zeigt, dass sich die Entscheidung des nächsten Reiseziels mal nicht auf momentan angesagte und hippe Orte wie Bali, Thailand oder Australien beschränken muss, wenn man doch viele wunderschöne Orte im eigenen Land entdecken kann. Der Blog inspiriert mit witziger und charmanter Sprache und begleitet die LeserInnen mit ausdrucksvollen Bildern und ansprechenden Texten auf seine persönliche Deutschlandjagd. Ganz von Zuhause aus und kostenlos ist es auch noch … ziemlich gut, oder?
Deutschlandjäger fängt die LeserInnen auf und entlastet sie bei all den Fragen. Wie er das schafft? Einfach einen beliebigen Ort in das Suchfeld eingeben. Bestimmt war Jan bereits vor Ort und man kann sich selbst davon überzeugen lassen, ob sich eine Jagd dorthin lohnt oder nicht. Mit kulinarischen Empfehlungen, kulturellen Fakten und Aufenthaltstipps füllt Jan alle Bereiche, die notwendig sind. So kann die Reise ins nächste schöne Örtchen Deutschlands direkt losgehen. Dabei kann es auch mal sein, dass Orte negativ bewertet werden, was aber von einer ehrlichen und authentischen Beschreibung zeugt. Und darauf kommt es doch an … besser, als plötzlich sein blaues Wunder zu erleben.
0